Auf der Suche nach dem Vorhandenen

Die Untersuchung einer Positionierung des Individuums in einer zunehmend globalisierten Welt
stellt für Roland Wegerer eine zentrale Aufgabe in seinem Werk dar. Hierzu taucht er tief in den
Alltag jedes Einzelnen ab. Rituale, Verhaltensweisen und Wünsche werden aufgenommen und
auf ihre Qualitäten hin untersucht.

Aus dem kollektiv geprägten Gesellschaftsmuster bedient er sich zahlreicher Assoziationen, die
dem Rezipienten spiegelbildlich vors Gesicht gehalten werden. Der Künstler tritt dabei als Stell-
vertreter in den Videos auf. Die Erfahrungen des täglichen Lebens (Atmen, Kauen, Schlafen,…)
werden überhöht und emotional präsent gemacht.

Das Interesse gilt weder dem formale Produkt, dem ‚künstlerische‘ Objekt selbst, noch dessen Ästhetik. Ein Kunstwerk zu erzeugen kann auch bloß darin bestehen einen gewöhnlichen Gegenstand aus seinem logischen Kontext herauszulösen; ihm Worte und andere Bedeutungs-träger beizufügen, die von außerhalb des engen Bereiches des Sichtbaren stammen; mit geistigen Assoziationen, mit Humor und dem Zufall zu spielen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s