lapidar

Das Wort „lapidar“ wird bei Beschreibungen meiner Arbeiten immer häufiger benutzt. Da der Ausdruck „lapidar“ für mich ziemlich negativ besetzt ist, habe ich beschlossen dieses Wort näher zu untersuchen:

la|pi|dar [lat.: „in Stein gehauen“]: 1. wuchtig, kraftvoll. 2. knapp [formuliert], ohne weitere Erläuterungen, kurz und bündig.

Duden Fremdwörterbuch/bearb. vom Wiss. Rat d. Dudenred. unter Mitw. von: Maria Dose … u. zahlr. Fachwissenschaftern. 5., neu bearb. u. erw. Aufl., Mannheim; Wien; Zürich: Dudenverlag 1990, (Der Duden; bd.5), S.448

Diese Beschreibung von „lapidar“ ist für einen Bildhauer so gesehen natürlich eine Erleuchtung. Nicht nur die Übersetzung aus dem lateinischen sondern auch die Erklärungen finde ich jetzt für meine Arbeiten sehr zutreffend. Wuchtig, karftvoll, knapp, kurz und bündig. So sollen sie sein. Das sind konkrete Ansatzpunkte nach denen ich meine Werke ausarbeiten kann.

http://de.wikipedia.org/wiki/Lapidar

Positiv Komparativ Superlativ
lapidar lapidarer am lapidarsten

Silbentrennung: la·pi·dar, die la·pi·da·re Bemerkung

Aussprache:

IPA: [ˌlapiˈdaːʁ], die [ˌlapiˈdaːʀə]

Bedeutungen:

[1] in unangemessener Weise beiläufig, die Wichtigkeit des Gegenstandes verkennend oder missachtend
[2] veraltend: kurz und knapp, mit wenigen Worten auskommend

Abkürzungen:

Herkunft:

[1] lateinisch, von lapis = Stein: Ursprünglich beschreibt das Adjektiv lapidar eine kurze und starke Ausdrucksweise, die von Inschriften auf Steintafeln aus der Zeit der Römer herrührt. Daher findet man noch Übersetzungen „wie zu den Steinen gehörig“. Im Laufe der Zeit hat sich die zur heutigen Bedeutung gewandelt.

Synonyme:

[1] beiläufig, verkürzt, pauschal, formelhaft, simpel; adverbiell: (so) mal eben, (so) nebenbei, rundweg, schlichtweg, kaltlächelnd
[2] kurz und bündig, pointiert, wortkarg

Gegenwörter:

[1] ausführlich, gebührend, gehörig
[2] langatmig, weitschweifig, ausführlich, wortreich; adverbiell: lang und breit

Beispiele:

[1] Man kann hier nicht lapidar von „irrelevant“ sprechen.
[2] Er war für seinen lapidaren Stil berühmt.

aus:http://de.wiktionary.org/wiki/lapidar, 04.Dez.2008

Automatisch berechnete Kollokationen aus dem DWDS Kerncorpus

http://www.dwds.de/?kompakt=1&qu=lapidar

http://wortschatz.uni-leipzig.de/cgi-bin/wort_www.exe?site=1&Wort=lapidar

Advertisements

3 Gedanken zu „lapidar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s