DOUG AITKEN

Doug Aitken
Doug Aitken

Doug Aitken (*1968 in Redondo Beach, Kalifornien) gehört heute zu den renommiertesten Künstlern der internationalen zeitgenössischen Kunst. Mit der Präsentation seiner preisgekrönten Videoinstallation »Electric Earth« erregte er 1999 bei der 48. Biennale von Venedig großes Aufsehen und wurde einer breiteren Öffentlichkeit bekannt.
Seine sich zwischen Popkultur und Medienkunst bewegenden Werke sind von audiovisueller Intensität und suggestiver Kraft und kreisen in komplexen Bildern und Assoziationen immer wieder um philosophische Fragen zu Natur und Zivilisation sowie zum Menschen und dessen Verhältnis zu Raum und Zeit.

Die Choreographie seiner audiovisuellen Räume beeindruckt durch die virtuose Montage aus unterschiedlich schnellen Schnitten, gezoomten Perspektiven, Überblendungen, wechselnd scharfen und unscharfen Einstellungen und durch die rhythmische Gliederung anhand eines exakt auf die Bildsprache abgestimmten Soundtracks. In seinen vielschichtigen Installationen kombiniert und variiert Aitken meisterhaft Film, Video, Fotografie, Architektur und Ton.
Wie Douglas Gordon gehört Aitken zu einer Generation von Künstlern, die die Inszenierung des Mediums Video nachhaltig bereichert haben. Durch die Positionierung mehrerer Projektionsflächen im Raum löst Aitken lineare Erzählmuster auf. Der Betrachter sieht sich nicht nur mit einer Erzählung konfrontiert, deren Verlauf es zu ergründen gilt, sondern zugleich mit ihrer räumlichen Struktur. Die komplexe Werkinstallation im Kunsthaus Bregenz bildet einen entscheidenden neuen Schritt hinsichtlich der Überlagerung und Durchdringung akustischer, visueller und räumlicher Systeme. -> weiter (Kunsthaus Bregenz)

http://www.dougaitkenworkshop.com/

Gallery Presenhuber (Zurich) Artist information

Doug Aitken, Installation view: Doug Aitken Electric Earth, 1999, eight laserdisc installation and architectural environment, Dimensions variable, Whitney Museum of American Art, New York, 2000.145
Doug Aitken, Installation view: Doug Aitken Electric Earth, 1999, eight laserdisc installation and architectural environment, Dimensions variable, Whitney Museum of American Art, New York, 2000.145
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s