WOFÜR ES SICH ZU LEBEN LOHNT

Robert Pfaller: „Wofür es sich zu leben lohnt“. Elemente materialistischer Philosophie. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2011. 320 S., geb., 19,95 €.

Rezension im Falter

Rezension in der FAZ

Perlentaucher.de

Essay im Standard

Tugendwächter aller Art sind das Ziel der philosophischen Angriffe Robert Pfallers. Im Reden, Konsumieren und Sex neige die postmoderne Gesellschaft zu verbissenem Verzicht, lautet eine seiner These. Seine von Selbstironie und großer Lust am Widerspruch geprägten Argumente machten ihn zu einem Liebling der Feuilletons. In seinem neuen Buch geht er die Frage nach dem Glück direkt an: Wofür lohnt es sich zu leben?

Lockerer Stil. Ohne die „philosophische Schwere“, die so vielen anderen Büchern dieser Art anhaftet. Es lädt daher durchaus ein, auch gleich seine eigene Einstellung zum Thema mitzudenken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s